Foller, ein Familienbetrieb mit Tradition!

Wenn Kinder die Tradition weiterführen.

Den Grundstein zu unserer langjährigen Unternehmensgeschichte legte Maria Foller, geborene Soretz im Jahre 1932 in der Ehrenhausenerstraße Nr.8. Sie war als eine sehr fleißige und unermüdlich arbeitende Frau bekannt. Wohl aus einer Not heraus begann sie mit dem Blumenbinden. Sie hatte nach dem Tod ihres Mannes 1937 alleine für 8 Kinder zu sorgen. Dies konnte nach intensiven Recherchen unter anderem aus der Gemeindechronik entnommen werden und von Zeitzeugen in Erfahrung gebracht werden.

Ihr Sohn Johann und seine Frau Maria Foller, geborene Beil, lernten von ihr dieses Handwerk. Sie übernahmen es nach ihrem Tod 1957 und übten dieses in der Franz-Josef-Plaschsiedlung Nr.3 aus. Zu Beginn wurden nur einfache Bukett`s und Kränze gebunden.

Anneliese Foller, geborene Wornigg erlernte wiederum dieses Handwerk von ihren Schwiegereltern und übernahm den Betrieb im Jahre 1986 von ihrer Schwiegermutter. 1990 legte Anneliese Foller die Meisterprüfung ab und eröffnete im Ort in der Marburgerstraße 22 ein Blumengeschäft. Im September 1998 wurde das Seidl/Köglhaus am Hauptplatz 15 angekauft wohin auch der Betrieb verlegt wurde.

Nach 31-jähriger Tätigkeit beendete Anneliese Foller mit 31.12.2016 ihre aktive Floristenkarriere und übergab ihrer Tochter Eva-Maria Foller den Betrieb. Diese legte die Meisterprüfung im Jahr 2016 in Innsbruck ab und möchte nun den Betrieb in alter Tradition mit moderner Floristik weiterführen.

Die Blume lebt und liebt und redet
 eine wunderbare Sprache.

Peter Rosegger

Für jeden Anlass die passenden Blumen & Pflanzen finden.

Kontaktieren Sie uns einfach oder kommen Sie persönlich bei uns vorbei.